baslerbeauty
  • Basler seit 1973
  • Gratisprobe zu jeder Bestellung
  • 07142-59911

    Haarpflege

    Mit der passenden Haarpflege zum Wow-Effekt Da schaut man in das Shampooregal und findet sich in einem Labyrinth der Pflegeprodukte für verschiedene Haartypen wieder. Die Liste mit den verschiedenen Haartypen und ihren zugehörigen Pflegeprodukten nimmt kein Ende. Wie soll man sich da noch zu Recht finden? Wir zeigen Ihnen zu welchem Haartyp Sie gehören und auf welche Pflegeprodukte Sie keineswegs verzichten sollten.

    Artikel pro Seite 30 60 90
    Artikel pro Seite 30 60 90

    Die richtige Pflege bei trockenem und strapaziertem Haar

    Der Haartyp, zu dem sich der Großteil von uns zählen kann, ist das trockene Haar. Im Großteil der Fälle wird das Haar mit zu wenig Fett von den Talgdrüsen versorgt und trocknet aus. Normalerweise ist unser Haar geschlossen, doch durch Auswirkungen von außen wie der Sonneneinwirkung, trockener Luft und vor allem Salzwasser im Sommer, quillt das Haar auf und die Schuppen stehen ab. Belastet man das Haar zusätzlich mit Hitzeeinwirkungen wie Föhnen, Glätten oder einer Dauerwelle, spricht man von strapaziertem Haar. Hier geht die Feuchtigkeit nach außen verloren und Spliss ist die Folge. Ob trockenes oder strapaziertes Haar, hier sollten Sie auf keinen Fall auf feuchtigkeitsbindende Stoffe wie Arganöl oder Jojoba Öl, welche in reichhaltigen Haarölen wie dem Goldwell Elixir Oil Treatment oder dem Basler Jojoba Haaröl enthalten sind, verzichten. Eine zusätzliche Pflege für trockenes und strapaziertes Haar bieten Intensivkuren, welche das Haar mit Proteinen, Feuchtigkeit und Fettsubstanzen versorgen. Dadurch wird das Haar repariert, geschmeidiger und leichter kämmbar. Die Basler Avocado Intensivkur oder die Alterna Bamboo Smooth Kendi Intense Moisture Masque bauen das Haar von innen auf und werden vor allem in die Haarspitzen einmassiert, denn diese sind am ältesten und benötigen somit am meisten Pflege.

    Die richtige Pflege bei krausem Haar

    Krauses Haar oder Haar mit Frizz wirkt meistens aufgeplustert und ist kaum noch zu bändigen. Es hat seinen Ursprung in vielen verschiedenen Faktoren. Vor allem trockene Heizungsluft, Mützen und Schals laden die Haare elektrostatisch auf. Häufige Raumwechsel von drinnen nach draußen oder zunehmende Luftfeuchtigkeit lassen das unruhige Haar kräuseln und glanzlos, stumpf sowie ungepflegt erscheinen. Aber auch die falsche Haarpflege strapaziert das Haar und lässt die kleinsten Haarschuppen aufstellen. Hierbei helfen primär Pflegeprodukte, welche Feuchtigkeit spenden. Sie sollten zum kompletten Feuchtigkeitssortiment greifen; Shampoo, Conditioner, Feuchtigkeitsspray und Intensivkuren, diese glätten die Haarschuppen und pflegen das krause Haar von innen. Wir empfehlen Ihnen die Basler Aloe Vera Spülung oder den Gold of Morocco Argan Oil Repair Conditioner mit kalten Wasser auszuspülen, dadurch werden die Haarschuppen zusätzlich geglättet und ein Kräuseln vermieden.

    Die richtige Pflege für normales Haar

    Normales Haar ist weder gefärbt, getönt noch dauergewellt und ist zwischen 0,05 und 0,07 Millimetern dick. Es zeichnet sich durch Elastizität, Glanz und leichte Kämmbarkeit aus. Normales Haar benötigt nicht so eine intensive Pflege wie das krause oder trockene Haar. Es genügt das Haar mit einem milden Shampoo, wie dem Basler Honig & Milch Shampoo, drei bis viermal die Woche zu waschen. Zusätzlich sollte einmal die Woche eine Spülung in das Haar eingearbeitet werden, denn diese sorgt dafür, dass die Kämmbar- und Geschmeidigkeit erhalten bleibt. Besonders gut eignet sich hier der JOICO Daily Care Balancing Conditioner, welcher vor allem in die Spitzen und Längen des Haares eingearbeitet werden soll. Wer seinem Haar eine besondere Wohltat gönnen möchte, kann alle paar Wochen eine Intensivkur in das Haar einmassieren, die das Haar bis in die Tiefen pflegt.

    Die richtige Pflege für feines Haar

    Feines Haar wird grundsätzlich durch seine Haardicke bestimmt, denn diese ist nicht breiter als 0,04 Millimetern. Es ist sehr empfindlich und benötigt eine intensive Pflege. Da die Haare, bei feinem Haar enger an der Kopfhaut liegen, wirken sie häufig fettig und kraftlos. Wichtig ist es, die feinen Haare nicht mit zu vielen Pflegestoffen, bei der täglichen Haarwäsche, zu versorgen. Hier sollten Sie zu einem milden Volumenshampoo greifen, wie dem Kevin.Murphy Plumping Wash. In diesem Shampoo sind die Pflegestoffe leichter dosiert und belasten das Haar nicht noch zusätzlich mit Gewicht. Die Polymere in dem Shampoo verdicken das Haar künstlich und die enthaltenen Proteine regen das Haarwachstum an. Ein weiterer Inhaltsstoff auf den man in den Pflegeprodukten für feines Haar achten sollte sind die Ceramide, denn sie füllen die Lücken zwischen den Hornzellen und verbessern sowie reparieren die feine Haarstruktur. Bei Spülungen und Kuren sollten Sie darauf achten, dass sie keine weichmachenden Stoffe enthalten, denn diese haben zur Folge, dass das Haar vom Ansatz an bis zu den Spitzen beschwert wird. Hier empfehlen wir die Basler Weizenkeim Spülung. Zusätzlich kann man Volumen in das feine Haar föhnen, in dem man es zuerst in einem Handtuchturban vortrocknet und dann kopfüber föhnt. Diese Vorgehensweise sorgt dafür, dass das Haar leichter und lockerer fällt.

    Die richtige Pflege für lockiges Haar

    Lockiges Haar entsteht durch die verdrehte Form der Haarfollikel und neigt schneller zum Austrocknen, weshalb es seltener gewaschen werden muss als feines oder normales Haar. Es reicht vollkommen aus das Haar zweimal die Woche mit einem milden Lockenshampoo zu waschen, denn die Locken liegen nicht zu nah an der Kopfhaut an und werden durch die zusätzliche Krümmung mit weniger Talg versorgt. Die lockigen Haare sollten Sie im nassen Zustand besonders liebevoll behandeln und niemals mit dem Handtuch trocken rubbeln, sondern mit einem Diffuseraufsatz, der die warme Luft im Haar verteilt, auf niedriger Stufe föhnen. Zum Entwirren der Haare sollten Sie einen grobzinkigen Kamm verwenden, denn dieser verhindert, dass die Haare struppig und aufgebauscht wirken. Ein Überpflegen von lockigen Haaren ist praktisch unmöglich, weshalb Sie gerne zu Pflegespülungen, Cremes und Seren, welche die Wellen definieren und feuchtigkeitsspendenden Haarkuren greifen dürfen. Auch bei Stylingprodukten sollten Sie zu Lockenmitteln greifen, denn diese geben den Locken Halt und Sprungkraft ohne es zu beschweren. Besonders empfehlenswert ist hier der Locken Styling Schaum forte von Basler oder das ghd Curl Hold Spray.

    Die richtige Pflege für fettiges Haar

    Fettiges Haar erscheint schnell ungepflegt, die Haare hängen ölig und platt herunter und sind zusätzlich schwer frisierbar. Die Haarwurzeln sind mit Talgdrüsen ausgestattet, welche unser Haar mit Geschmeidigkeit versorgen und es vor dem Austrocknen schützen. Wenn dennoch zu viel Talg produziert wird, was durch hormonellen Umstellungen, jahreszeitlichen Schwankungen oder Stressphasen beeinflusst wird, wird das Haar fettig. Fettiges Haar sollte täglich morgens gewaschen werden, da über Nacht besonders viel Talg produziert wird. Besonders gut eignen sich Pflegeprodukte mit Kamille, Rosmarin oder Salbei, da diese die Fettbildung regulieren und die Kopfhaut zusätzlich beruhigen. Das René Furterer Curbicia, ist ein entfettendes, mildes Shampoo mit niedrigem Silikongehalt, dessen waschaktive Substanzen besonders gut geeignet für fettiges Haar sind. Auf weitere Pflegeprodukte sollten Sie bei fettigem Haar verzichten, denn sie strapazieren die Talgdrüsen und das Haar nur zusätzlich.

    Die richtige Pflege für schuppiges Haar

    Jede Kopfhaut bildet Schuppen, welche sich in einem vier-Wochen-Rhythmus erneuern. Sie sind unsichtbar, außer es handelt sich um eine Überproduktion. Hier erneuern sich die Schuppen schon alle 10 Tage, die abgestorbenen Zellen kleben zusammen und lösen sich in sichtbaren Stücken von der Kopfhaut. Bei Schuppen muss man grundsätzlich zwischen fettigen und trockenen Schuppen unterscheiden. Bei fettigen Schuppen handelt es sich um einen Hefepilz, der auf jeder Kopfhaut angesiedelt ist und sich vom Fett bei der Talgproduktion ernährt. Bei einer Talgüberproduktion, hat der Hefepilz einen größeren Nährboden und kann die Kopfhaut reizen, wodurch fettige, große, gelbliche Schuppen entstehen. Anti-Schuppen Shampoos, wie das Schwarzkopf BONACURE Scalp Therapy Dandruff Control Shampoo oder das Basler Creme-Peeling Anti-Schuppen-Shampoo, enthalten keimabtötende Stoffe in niedriger Dosierung, welche die Kopfhaut beruhigen und den Juckreiz mildern. Trockene Schuppen entstehen durch zu häufiges Föhnen, Heizungsluft oder mangelndem Sonnenlicht im Winter. Sie sind klein und rieseln vom Kopf auf Ihre Kleidung und Polster. Sie sollten ein Anti-Schuppen-Shampoo, wie das Alcina Royal Hair-Shampoo oder das Basler Thymus Shampoo, über einen Zeitraum von vier Wochen und danach einmal wöchentlich anwenden, damit ein Rückfall vermieden werden kann.

    Die richtige Pflege für coloriertes Haar

    Durch eine Coloration wird das Haar sehr stark strapaziert und Umwelteinflüsse trocknen es zusätzlich aus. Da das Haar schon mit der Coloration belastet wurde, sollte auf tägliche Angriffe mit dem Glätteisen und Lockenstab verzichtet werden. Dieser Haartyp benötigt besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege. Direkt nach der Coloration sollte eine Tiefenschutzkur aufgetragen werden, denn diese pflegt das Haar nicht nur intensiv sondern enthält fixierende und reparierende Stoffe. Zusätzlich dürfen Sie gerne bis zu zweimal die Woche eine hydrierende Haarmaske für speziell gefärbtes Haar verwenden, wie die Goldwell Kerasilk Color Intensive Luster Mask oder die Basler Color Schutz Intensivkur, welche für seidiges Aussehen sowie intensiven Schutz für das Haar sorgen. Bei den verschiedenen Haarpflegeprodukten für coloriertes Haar ist es wichtig darauf zu achten, dass diese keine Silikone enthalten. Die Silikone stärken zwar das Haar, ziehen aber mehr Schmutzstoffe und Umweltgifte an, wodurch die Coloration schnell stumpf wirken kann.

    Die richtige Pflege für blondiertes Haar

    Blondiertes Haar wird besonders strapaziert und benötigt spezielle Pflegeprodukte, die dem Haar mehr Strahlkraft und Stärke verleihen. Vorerst ist es wichtig nicht bei jeder Blondierung das gesamte Haar zu behandeln sondern nur Partien von einem Experten nachfärben zu lassen. Zudem sieht es immer gut aus, wenn das Haar mit Strähnchen aufgehellt wurde, denn dadurch entsteht ein aufgelockerter Look. Blondiertes Haar benötigt besonders viel Pflege, da es an einem Feuchtigkeitsverlust leidet. Hier können Sie die L‘ Oréal expert Vitamino Color AOX Gel Maske über Nacht einwirken lassen. Das Paul Mitchell Blonde Forever Blonde Shampoo sorgt für eine sanfte Reinigung und gibt dem Haar verlorene Feuchtigkeit und Elastizität zurück. Beim zusätzlichen Hitzestyling sollten Sie sehr vorsichtig vorgehen, denn es kann schnell passieren, dass die strapazierte Schuppenschicht nicht richtig schließt und das Haar porös und stumpf wirkt. Auch bei dem Kämmen gilt besondere Vorsicht um einen Haarbruch zu vermeiden. Eine intensive Feuchtigkeitspflege ist für blondiertes Haar ein Muss, um ein Überstrapazieren, Glanzverlust und Haarbruch vorzubeugen.

    Dir richtige Pflege bei sensibler Kopfhaut

    Die Merkmale von sensibler und empfindlicher Kopfhaut sind ein unangenehmes Brennen, Jucken, und Kribbeln an der Kopfhaut. Gründe hierfür finden sich fast überall. Eine unausgewogene Ernährung, falsche Pflegeprodukte, klimatische Bedingungen oder Stress sind die häufigsten Faktoren, die eine sensible Kopfhaut mit Schmerz und Juckreiz aus dem Gleichgewicht bringen. Vor allem hier ist es sehr wichtig die Haare nicht zu häufig und wenn nur mit einem speziellen Shampoo, wie dem Basler Sensitive Shampoo oder dem Alpecin Hypo-Sensitive Shampoo, zu waschen um die Reizung zu mindern. Sinnvoll ist es, die Kopfhaut über Nacht, mit einem nativen Olivenöl zu behandeln. Der Grund hinter dieser Vorgehensweise ist, dass wir unsere trockene Haut, wie zum Beispiel an den Armen, auch regelmäßig eincremen und dies auch unserer Kopfhaut gut tut.

    Die richtige Pflege bei reifem Haar

    Unser Haar und unsere Haut verändern sich mit dem Alter. In den Wechseljahren beginnt das Haar empfindlicher und trockener zu werden und verliert nach und nach an Glanz und Fülle. Grund hierfür ist der sinkende Östrogenspiegel und die dadurch entstehende Reduzierung der Schuppenschichtlagen, welche dem Haar seine Fülle und Stärke verleihen. Reifes Haar ist häufig dünn, trocken, stumpf und wirkt matt. Zudem können sich die Haare stärker elektrostatisch aufladen und benötigen viel Feuchtigkeit. Shampoos und Pflegekuren versuchen die zurückgehenden Keratin Bausteine mit Q10 auszugleichen und das Haarwachstum anzuregen. Besonders gut eignen sich hier das AgeVital Shampoo von Alcina oder das Dikson Luxury Caviar Shampoo. Der Caviar wirkt wie ein Energiebündel auf die Kopfhaut und besitzt eine regenerierende und kräftigende Wirkung.

    Die richtige Pflege bei Haarausfall

    Meistens macht sich der androgenetische, altersbedingte, Haarausfall bei Frauen in den Wechseljahren bemerkbar. Hier wird das Haar im Scheitelbereich dünner, trockener und spröder. Zur Behandlung eignen sich PH-neutrale Shampoos mit Brennnesselextrakt, wie das BaslerLine Brennnessel Volumen Shampoo, besonders gut. Wichtig ist es, das Shampoo gründlich mit kühlem Wasser auszuspülen, denn dadurch wird die Durchblutung angeregt und die Poren verschlossen. Wer möchte, kann dann die Haare im Handtuchturban vortrocknen lassen und anschließend auf mittlerer Stufe föhnen. Hierbei darf gerne zu Föhnlotionen und Schaumfestigern ohne Alkohol gegriffen werden, denn diese schützen das empfindliche Haar vor diversen Umwelteinflüssen.


    Zum Seitenanfang
    Newsletter

    Jetzt 5 € Gutschein sichern

    Kundenservice:
    07142-59911
    AGB | Datenschutz | Impressum
    * Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Geschenkgutscheine ohne Mwst.
    Wir machen Schönheit -
    seit über 40 Jahren
    • Erleben Sie die Vielfalt im Online Shop von baslerbeauty. Mit über 40 Jahren Erfahrung rund um das Thema Haarkosmetik bieten wir ihnen eine riesige Auswahl von Artikeln namhafter Marken wie z. B. Redken, Babor, Kevin.Murphy, Alcina oder unserer in Deutschland entwickelten und produzierten Marke „Basler“.

    Versandfertig in 24 Stunden
    Schnelle Lieferung
    • Versandfertig in 24 Stunden und Schnelle Lieferung

      Damit Ihre neuen Beauty-Highlights so schnell wie möglich bei Ihnen zu Hause eintreffen, kümmern wir uns um einen schnellen Versand und liefern zuverlässig mit DHL.
    Über 10.000 Produkte
    auf Lager
    • Über 10.000 Produkte auf Lager

      Egal ob Sie sich für Haarpflege, Elektroartikel, Friseurbedarf oder dekorative Kosmetik begeistern - baslerbeauty hat alle Artikel für Sie auf Lager. In unserem Lager vor Ort sorgen wir dafür, dass alle Artikel des Online Shops für Sie schnellstmöglich versendet werden.
    Einfach bezahlen
    per Kauf auf Rechnung
    • Einfach bezahlen per Kauf auf Rechnung

      Damit Ihr Einkauf bei baslerbeauty noch angenehmer wird, bieten wir Ihnen bei vielen Bestellungen ganz bequem den Kauf auf Rechnung an. Als weitere Zahlungsarten bieten wir Ihnen wahlweise Lastschrift, PayPal, Kreditkarte (VISA und MasterCard) oder Nachnahme an.
    Wir machen Schönheit -
    seit über 40 Jahren
    • Erleben Sie die Vielfalt im Online Shop von baslerbeauty. Mit über 40 Jahren Erfahrung rund um das Thema Haarkosmetik bieten wir ihnen eine riesige Auswahl von Artikeln namhafter Marken wie z. B. Redken, Babor, Kevin.Murphy, Alcina oder unserer in Deutschland entwickelten und produzierten Marke „Basler“.

    Versandfertig in 24 Stunden
    Schnelle Lieferung
    • Versandfertig in 24 Stunden und Schnelle Lieferung

      Damit Ihre neuen Beauty-Highlights so schnell wie möglich bei Ihnen zu Hause eintreffen, kümmern wir uns um einen schnellen Versand und liefern zuverlässig mit DHL.
    Einfach bezahlen
    per Kauf auf Rechnung
    • Einfach bezahlen per Kauf auf Rechnung

      Damit Ihr Einkauf bei baslerbeauty noch angenehmer wird, bieten wir Ihnen bei vielen Bestellungen ganz bequem den Kauf auf Rechnung an. Als weitere Zahlungsarten bieten wir Ihnen wahlweise Lastschrift, PayPal, Kreditkarte (VISA und MasterCard) oder Nachnahme an.